Finanztipp - Die Grundfähigkeiten-Police als BU-Alternative

Finanztipp - Die Grundfähigkeiten-Police als BU-Alternative
HOME Impressum VERMÖGENSPLAN-Homepage laden
Aktueller Finanztipp
Kapitalanlagen
Immobilien
Versicherungen
Politik & Wirtschaft
 
 

Persönliche Vermögensberatung im Raum:
Bergheim - Rheinerftkreis - Köln - Bonn - Aachen - Mönchengladbach

Die Grundfähigkeitenversicherung steht auch Berufsgruppen offen, die sonst nicht versicherbar sind.
Finanztipp des Monats stellt diese innovative Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung vor.

Soziale Sicherung für Kinder, Hausfrauen/Hausmänner, Privaties und gefährliche Berufe Soziale Sicherung für Kinder, Hausfrauen/Hausmänner, Privaties und gefährliche Berufe

Die Grundfähigkeitenversicherung ist weitgehend unbekannt, stellt aber eine sinnvolle BU-Alternative dar.
Für Kinder und einige Berufsgruppen, wie Hausfrauen/Hausmänner, Privatiers, risikoreiche Berufe - oder aber Berufe mit starker körperlicher Beanspruchung ist die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung entweder garnicht abschließbar oder die Beiträgen sind für die Betroffenen nicht bezahlbar.
Ebenso bestehen für Personen mit Vorerkrankungen große Hürden beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Wenn der Versicherer keine Ablehnung ausspricht, kommt der Versicherungsvertrag in vielen Fällen nur unter Einschränkungen zustande. Entweder wird ein höherer Beitrag verlangt oder es werden bestimmte Ursachen für einen Leistungsfall ausgeschlossen (s.g. Leistungsausschluss)
 
In all diesen Fällen bietet die Grundfähigkeitenversicherung eine sinnvolle Alternative.
 
Der wesentliche Unterschied zwischen Grundfähigkeitenversicherung und klassischer Berufsunfähigkeitsversicherung (oder auch Erwerbsunfähigkeitsversicherung) liegt in der Definition des Leistungsfalls:
Während eine Berufsunfähigkeit darin begründet ist, dass der aktuelle Beruf zu mind. 50% voraussichtlich dauerhaft (meist 6 Monate) aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeführt werden kann, gibt es auf Seiten der Grundfähigkeitenversicherung einen klar definierten Leistungskatalog. Dieser Katalog beinhaltet ausschließlich motorische Fähigkeiten, die s.g. Grundfähigkeiten wie Sehen, Sprechen, Hände gebrauchen, sich örtlich, zeitlich bzw. zur eigenen Person orientieren oder Einschränkungen des Bewegungsapparates. Nicht versichert sind somit psychische Erkrankung, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall ect. - wohl aber deren motorische Folgen (z.B. Lähmung oder Blindheit).
Archiv

 
Offene Investmentfonds
 
Unternehmensbeteiligungen
 
Immobilien als Kapitalanlage
 
Altersvorsorge-Produkte
 
Sach-Versicherungs-Produkte
 
=====================
 
Absicherung der Arbeitskraft
 
Politik & Wirtschaft
 
Sonstiges
 
Gastbeiträge
Vielleicht interessieren Sie sich auch für folgende externe Webseiten:
..Das Coolsculpting in Düsseldorf..|..Bei fanSlave gibt es viele Social Media Marketing Angebote...|
Für den Inhalte der verlinkten Internetangebote sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich.

Die Grundfähigkeitenversicherung steht auch Berufsgruppen offen, die sonst nicht versicherbar sind.
Finanztipp des Monats stellt diese innovative Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung vor.